War Ihr🎄Fresszember 2018✨auch voller Marzipankartoffeln, Waffeln und Glühwein? Käsekuchen und Vanillekipferln hier und da? Weihnachtsfeiern inclusive üppigen Festtagsessen? Höchste Zeit, unsere Körper mal wieder auf schlank, rank und gesund zu programmieren. Wir haben da auch gleich was Feines: Ein Beeren-Joghurt mit Honig-Nuss-Mischung ist ein guter Start in den Tag und ein leichtes Frühstück in den ersten Januartagen. Das können Sie endlich wieder mit gutem Gewissen genießen. Einfach köstlich und dazu nahrhaft. Damit die lästigen Feiertags-Schlemmer-Pfunde wieder purzeln.

Beeren-Joghurt mit Honig-Nuss-Mischung

Zutaten für den Beeren-Joghurt für 2 Personen

  • 500 g Natur-Joghurt
  • 300 g TK-Beeren (Himbeeren, Blaubeeren oder Brombeeren)
  • 1 El Akazienhonig
  • 1 Msp. Zimt

Zutaten für die Nussmischung

  • 2 El Walnüsse
  • 1 El Haselnüsse
  • 2 El Mandelblättchen
  • 1 El Hirseflocken
  • 2 El Akazienhonig oder Ahornsirup

Zubereitung

1. Joghurt, Honig, Zimt und 2/3 der Beeren pürieren und in zwei Gläsern portionieren.

2. Die restlichen Beeren auf den Joghurt geben.

3. Walnüsse und Haselnüsse etwas zerkleinern und mit Mandelblättchen und Hirseflocken über die Früchte verteilen.

4. Die Nussmischung mit Honig toppen und servieren.

Beeren-Joghurt mit Honig-Nuss-Mischung

Mein Tipp

Solange uns keine frischen Beeren zur Verfügung stehen, begnügen wir uns für das Joghurt-Rezept mit TK-Beeren. Welche Beeren Sie verwenden, ist ganz nach Ihrem Geschmack. Ich habe mich für eine Beeren-Mischung mit Brombeeren entschieden. Der leichte Beeren-Joghurt mit Honig-Nuss-Mischung sättigt zum Frühstück, schmeckt lecker als Snack bei einem Nachmittagstief oder auch als Nachspeise, denn alle Zutaten versorgen uns mit sehr wertvollen Vitalstoffen und bringen das Immunsystem auf Vordermann.

Sie suchen nach einem Rezept, wie Sie Joghurt selber herstellen können? So macht man puren Natur-Joghurt selbst.

Teilen macht Freu(n)de

Hat Ihnen mein Rezept vom Beeren-Joghurt mit Honig-Nuss-Mischung gefallen? Schreiben Sie mir oder teilen Sie diesen Beitrag in den sozialen Netzwerken. So können wir auch andere für ernährungsbewusste Rezepte begeistern. Folgen Sie mir in meine Küche. Sie finden mich auch auf Instagram.