Zutaten für 2 Personen

3-4 Tomaten
2-4 Hände voll frische Wildkräuter
1 Zwiebel
1 Bund grünen Spargel
1 Mozzarella
einige essbare Wildblüten zum Verzieren
3-4 El Sonnenblumenkerne
Für die Salatsoße: 4-6 El kaltgepresstes Pflanzenöl, 1 El Obstessig, 1-2 Tl Honig, 3/4 Tl Salz

Geeignete frische Wildkräuter

Breitwegerich, Brennnesseln, Giersch, Klee, Löwenzahn, Spitzwegerich, Taubnesseln und Vogelmiere.

Wildkräutersalat mit Spargelspitzen

Zubereitung

1. Den Spargel abspülen, die Enden abschneiden und in einem Kochtopf leicht mit Salzwasser bedeckt 20 Minuten garen.

2. Die Wildkräuter 3 x gründlich waschen und abtropfen lassen. Die Brennnesseln können ruhig einige Minuten im Wasser liegen, damit sie die Brennwirkung verlieren.

3. Die groben Stiele der einzelnen Kräuter entfernen und die Blätter anschließend in etwa 1 cm feine Stückchen/Blättchen schneiden, zur Seite stellen.

4. Die Zwiebel schälen und in feine Scheiben schneiden.

5. Die Tomaten abspülen und auch in Scheiben schneiden.

6. Die Blüten vorsichtig abspülen und abtropfen lassen.

7. Das Mozzarellabällchen aus der Tüte nehmen, abtropfen lassen und würfeln.

8. Den Spargel aus dem Wasser nehmen und in gleich große Stücke schneiden. Die Spargelspitzen für den Salat verwenden. Das Spargelwasser und den übrig gebliebenen Spargel für eine Suppe am nächsten Tag aufheben.

9. In einer heißen Pfanne die Sonnenblumenkerne ohne Fett anrösten. Mit Vorsicht, denn sie verbrennen schnell.

10. Auf einer großen Platte als erstes die Tomatenscheiben legen und etwas salzen. Darauf die geschnittenen Kräuter häufeln. Mit den Zwiebeln, Spargel und Mozzarella hübsch anrichten. Mit den Sonnenblumenkernen und den Blüten den Salat garnieren und mit der Salatsoße übergießen.

Special Tipp der Puddingschule

„Das Essen, nicht das Trinken, bracht‘ uns ums Paradies“ heißt es in den Tafelliedern für Liedertafeln von W.Müller.
Mit diesem aromatisch schmeckenden Wildkräutersalat* wird man automatisch vom Gourmet zum Gourmand.
Vor allem ist er nicht nur eine Geschmacks- sondern eine Vitalstoffbombe.
Fleisch, scharfe Gewürze und Weißmehlbrötchen – ade.

Ein ideales, leichtes Power-Mittagessen, das die Leistungs- und Konzentrationskraft für den restlichen Tag stärkt und keine bleierne Müdigkeit hinterlässt.

  • Wildkräutersalat mit Zwiebeln und Blütendeko
  • Frischer Wildkräutersalat