Forelle.4

Forelle.7

Zutaten für 4 Personen

4 Forellenfilets
750 g Kartoffeln
1-2 Broccoli
2 Möhren
1 Bund Petersilie
5 El Weißwein
4 El Sahne
etwas Zitronensaft
2 El Butterschmalz
1 Tl gekörnte Gemüsebrühe
Salz
Pfeffer

Zubereitung

1. Zuerst die Forellenfilets mit einer Pinzette von den Gräten befreien, abspülen und abtrocknen lassen.

2. Dann die Filets leicht von beiden Seiten salzen, mit etwas Zitronensaft einreiben und zur Seite stellen.

3. Die Kartoffeln schälen, abspülen und leicht bedeckt mit Salzwasser weich garen.

4. Möhren putzen, abspülen und in Scheiben schneiden.

5. Brokkoli abspülen, in Röschen schneiden und mit den Möhren in einem Kochtopf in etwas Salzwasser etwa 12-15 Minuten dünsten.

6. Petersilie abspülen und sehr fein hacken.

7. Das Kartoffelwasser abgießen und die Kartoffeln mit der Petersilie mischen. Im Backofen warm stellen.

8. In einer Pfanne etwas Butterschmalz erhitzen und die Forellenfilets anbraten.

9. Dann die Hitze reduzieren und einige Minuten abgedeckt garen.

10. Den Bratensaft mit Weißwein aufgießen, die Sahne dazugeben und verrühren.

11. Die Soße mit Brühe, Salz und Pfeffer abschmecken und abgedeckt zur Seite stellen.

12. Den Fisch mit den Kartoffeln und dem Gemüse auf Tellern anrichten und heiß servieren.

Mein Tipp

Wenn man mit den Fingern über das Forellenfilet streicht, kann man die Fischgräten leicht erfühlen und mit einer Pinzette herausziehen.
Um die Haut nicht zu zerstören reicht es, die Forellenfilets von einer Seite anzubraten. Der Fisch gart in der Soße noch genug durch.
Das Kartoffel-und Gemüsewasser auffangen, in den Kühlschrank stellen und am nächsten Tag weiter verarbeiten.

Ich bin beim Fischkauf sehr kritisch, aber wer schon mal in der Deinster Mühle Fisch gekauft hat, weiß wie frisch der Fisch hier angeboten wird.

Forelle.5

Forelle.6

Forelle.9

Forelle.8