Zutaten

  • 500 g Dinkelmehl Type 1050
  • 100 g feine Haferflocken
  • 350 ml Buttermilch
  • 125 g Quark
  • 1 Würfel Hefe
  • 1,5 Tl Salz
  • Knapp 1/2 Tl Natron
  • 1 Tl Zucker
  • 1 El Haferflocken zum Bestreuen

Knuspriges Haferflockenbrot

3 x gehen = fast wie Sauerteigbrot

Zubereitung

1. Die Hälfte vom Mehl, Haferflocken, Hefe, Zucker und die Buttermilch in der Küchenmaschine gründlich verrühren.

2. Den Teig 15 Minuten abgedeckt gehen lassen.

3. Dann das restliche Mehl, Quark und Salz hinzufügen und zu einem glatten Teig kneten.

4. Nochmal 30 Minuten gehen lassen.

5. Anschließend eine beliebige Backform fetten und den Teig hineinlegen.

6. Die Oberfläche mit etwas Wasser bepinseln und mit Haferflocken bestreuen.

7. Die Backform in den Backofen stellen und nochmal 20 Minuten gehen lassen.

8. Dann den Ofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze schalten und 1 Tasse mit Wasser für eine knusprige Oberfläche dazu stellen.

9. Den Brotteig auf zweitunterster Stufe etwa 50 Minuten backen.

10. Den Backofen ausschalten. Bei leicht geöffneter Ofentür das Brot (noch im Ofen) in Ruhe auskühlen lassen.

Mein Tipp

Um etwas mehr Würze ins Brot zu bekommen, kann man noch einige Kümmel- oder Fenchelsamen, Anis oder Koriander in den Teig hineingeben. Dadurch wird das Brot leichter verdaulich.

Die Buttermilch sollte Zimmertemperatur haben, denn gekühlte Würfelhefe als lebendiger Pilz lässt sich sozusagen mit Hilfe lauwarmer Flüsssigkeit wiederbeleben.
Statt Dinkelmehl kann man Weizenmehl Typ 1050 verwenden, auch halb und halb oder mit Weizenschrot gemischt.

Vollkornbrot enthält mit den gesunden Kohlenhydraten, Ballaststoffen, Vitaminen und Mineralstoffen eine hohe Nährwertbilanz. Es sättigt und hält den Insulinspiegel für eine längere Zeit stabil. Ein Verzehr von Weißmehlbrot dagegen zieht ziemlich schnell Heißhungerattacken nach sich.

Haferflocken sind Allroundtalente und liefern wichtige Vitalstoffe wie B-Vitamine, Kalzium, Kupfer, Magnesium, Mangan, Phosphor, Zink, Eiweiß und Ballaststoffe. Dieses Grundnahrungsmittel gehört täglich auf den Speiseplan und ist unverzichtbar für eine gut funktionierende Darmtätigkeit.

Der Fatburner Buttermilch verbessert durch die Milchsäurebakterien die Verdauung und stärkt mit den wichtigen Inhaltsstoffen Eisen, Kalium, Kalzium, Magnesium, Natrium, Phosphor, Zink, Vitamine C und B2 und das gut verwertbare Eiweiß zusätzlich das Immunsystem.