Durch die Buttermilch werden die Muffins schön locker und fluffig. Getoppt werden sie mit einem leckeren cremigen Frischkäse-Frosting. Ich finde, dass Ostern bunte fröhliche Deko-Verzierungen für die Cupcakes verträgt. Dazu passen Blüten aus Esspapier, Dragee-Eier und Marzipan-Möhren, aber auch Mandelblättchen, Schokostreusel oder kleine Baiser. Ganz sicher sind die kleinen Cupcakes beliebte Gäste auf der österlichen Kaffeetafel und ein süßer Festtagsschmaus fürs Herz.

Die Oster-Cupcakes mit Frischkäse-Frosting sind mit Abstand meine Cupcakes-Favoriten. Kalorien zählen ist sowieso erst wieder nach den Feiertagen. Viel Spaß beim Nachbacken der kleinen Mini-Törtchen.

Oster-Cupcakes mit Zitronen-Frosting

Zutaten für ca. 18 Muffins

  • 260 g Dinkelmehl Type 630
  • 125 g weiche Butter
  • 160 g braunen Zucker
  • 3 Eier
  • 1 Tasse Buttermilch
  • 1 leicht gehäuften Tl Backpulver
  • knapp 1 gestrichenen Tl Natronsalz

Für die Osterdeko

  • Dragee-Eier
  • Feine Marzipan-Möhren
  • Dekorblüten aus Esspapier
  • Mandelblättchen

Frischkäse-Frosting…

  • 300 g Frischkäse
  • 125 g weiche Butter
  • 150 g Puderzucker
  • 1 1/2 El frischen Bio-Zitronensaft
  • Abrieb einer halben Bio-Zitrone

…oder Zitronen-Frosting

  • 125 g weiche Butter
  • 250 g Puderzucker
  • 2 El Vollmilch
  • Saft einer halben Bio-Zitrone
Oster-Cupcakes mit Zitronen-Frosting

Zubereitung der Oster-Cupcakes

1. 18 Muffinförmchen auf einem Backblech oder ein Muffinblech vorbereiten und zur Seite stellen.

2. In der Küchenmaschine oder einer mittelgroßen Schüssel Butter, Zucker, Eier, Buttermilch, Mehl, Backpulver, Natronsalz klümpchenfrei verrühren.

3. Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

4. Die vorbereiteten Muffinförmchen zur Hälfte mit Teig füllen.

5. Auf mittlerer Einschubleiste etwa 20 Minuten bei 180 Grad backen. Im Zweifelsfall eine Stäbchenprobe machen.

6. Die fertig gebackenen Muffins aus dem Backofen nehmen und auskühlen lassen.

7. Für das Frosting alle Zutaten gründlich mit einem Mixer am besten in einem Messbecher zu einer cremigen Konsistenz verrühren und kurz in den Kühlschrank stellen, damit es sich besser auf die Muffins aufspritzen lässt.

8. Das Zitronen-Frosting mit einer Spritztülle auf den abgekühlten Muffins verteilen.

9. Erst kurz vor dem Verzehr auf das Frosting die Dragee-Eier legen und mit der restlichen Deko garnieren.

Oster-Cupcakes mit Zitronen-Frosting

Mein Tipp für perfekte Oster-Cupcakes

Entgegen der eigentlichen Art, Muffins ohne Backtriebmittel zu backen, verwende ich gerne Backpulver und auch Natronsalz. Normalerweise soll ein Muffin ja am besten keine Kuppel bilden und eine Plattform für das Topping sein. Aber um eine größere Wölbung zu verhindern, werden die Muffinförmchen auch nur maximal zur Hälfte gefüllt.

Mein persönlicher Topping-Favorit ist das Frischkäse-Frosting mit Zitronengeschmack, denn es zergeht auf der Zunge. Wenn Sie das Frosting auf dem Muffin gerne sehr großzügig mögen, verdoppeln Sie das Rezept einfach.

Diejenigen, für die ein Topping nicht süß genug sein kann, ist das Zitronen-Frosting perfekt. Ich konnte mich nicht entscheiden und habe beide Rezepte versucht.

Jetzt noch ein Gläschen selbstgemachten Eierlikör dazu und die Häschen können kommen. ツ Das Rezept dazu finden Sie hier: die-puddingschule.de/eierlikör

Oster-Cupcakes mit Zitronen-Frosting
Oster-Cupcakes mit Zitronen-Frosting